Wechsel zu Lichtern
Ulrich Valerius
Startseite // Entwicklung // Kontakt
WillkommenDesigner
 
Steckbrief
Was ich noch sagen wollte...

Jemand hat mich mal gefragt: „Wie konsequent sind Sie Designer?“
Meine Antwort: „So konsequent, wie ich es als real machbar erkenne.“

Bei Design geht es nicht darum, etwas nie Da Gewesenes neu zu erfinden und damit etwas zu revolutionieren. Viel mehr verleiht man Dingen aus dem Alltag eine neue Note. Design bedeutet für mich interpretieren. Was nützt ein wunderschöner Gegenstand, wenn er seinem Zweck nicht gerecht wird, vielleicht sogar gar nicht realisierbar ist? Eine Bank, die Rückenschmerzen hervorruft, eine Leuchte, die einen kontinuierlich blendet, solche Sachen bringen keinem was. Deshalb muss man Kompromisse eingehen. Tabus brechen? Warum nicht! Provozieren? Ohne Provokation würde unsere selbst geschaffene Umgebung bei weitem nicht so vielfältig, interessant und abwechslungsreich sein, wie sie heute ist. Dürfen Bänke immer nur zum Sitzen konzipiert sein? Meine Bänke nicht! Kinder z. B. möchten auch mal klettern, erobern und in Besitz nehmen, mein Konzept Huckebank erlaubt das, fordert es gar heraus.

Schon als Kind faszinierte mich Wasser und legte unter anderem den Grundstein für meine späteren Erfahrungen im Boots- und Schiffbau. Vorher jedoch schuf ich die Basis für alles, was mit Metall zu tun hat und ließ mich zum Werkzeugmacher ausbilden, arbeitete einige Zeit sogar im Schwermaschinenbau. Zudem begeistere ich mich seit jeher für traditionelle Technik, wie sie zum Beispiel in Oldtimern und auf traditionellen Segelschiffen zu finden ist. Unter diesen Einflüssen und mit der Erfahrung von mehr als drei Jahrzehnten entwickelte ich meine eigenen Ideen, zum einen auf dem weiten Feld der Leuchtenkonstruktionen, seit einiger Zeit auch im Bereich des Urbanen.

Meine Neugier sorgt dafür, dass ich immer neue Wege suche, Licht zu nutzen und damit zu spielen, Alltagsgegenstände aus einem neuen Blickwinkel zu sehen und ihr neue Arten der Interpretation zuordne.

Die von mir entwickelten Gegenstände sollen schön, passend und praktisch zugleich sein. Bei meinen urbanen Interpretationen in Form von Bänken, Liegen und sonstigen Möbeln kommt es mir zudem noch sehr darauf an, dass das Design der Funktion folgt, eine Sitzgelegenheit hat zuerst uneingeschränkte Bequemlichkeit und Nutzbarkeit zu erfüllen. Dazu gehört die Qualität in der Herstellung und der Konservierung meiner Produkte. Bei der Verwendung von Stahl in Verbindung mit Edelstahl nutze ich zusätzlich die Konservierung durch eine Verzinkung und Beschichtung. Die Lebensdauer des Produktes wird dadurch auf ein Maximum gebracht. Somit wird eine durch Korrosion verursachte, eingeschränkte Nutzung ausgeschlossen.

Auch meine Konstruktionsinterpretationen bei den verschiedenartigen Leuchten sind bis ins Detail auf die technischen Anforderungen abgestimmt und darüber hinaus, wenn möglich, auf Mehrfachnutzung ausgelegt. Hier kommt meine jahrzehntelange Erfahrung auf den Gebieten Leuchten-Konstruktion und Leuchten-Fertigung zum Tragen, Spezialgebiete sind Aluminiumprofile mit Mehrfachnutzung und Großleuchten in Sonderanfertigung.

Erkunden Sie mein Portfolio, gerne erarbeite ich mit Ihnen Ihr Wunschobjekt. In welche Richtung Ihre Vorstellungen auch gehen, ich bin für alle Ideen offen und freue mich darauf, sie mit Ihnen zu realisieren.

Geburtsjahr
1951
Selbstständig tätig seit
2004 (bzw. 1990 als Fertiger von Leuchten)
Motto
Es gibt für alles eine Lösung, man muss sie nur finden wollen.

 

Social Networks